Aktuelles

Sonderausstellung

Die Ausstellung "Jeans - ein Welthit auch Made in Switzerland" zeigt seit dem 2. Juni 2019 im Neuthal die Erfolgsgeschichte der Jeans auf. Und dies aus einem speziellen Grund: Das Ausgangsprodukt für die Herstellung der Jeans-Hose – nämlich das Denim-Gewebe – wurde während mehrerer Jahrzehnte auch in Schweizer Webereien produziert, und zwar in nicht geringen Quantitäten. Doch im Jahr 2001 war damit Schluss. Die letzte Denim-Weberei in Diesbach GL stellte die Produktion ein. Seither liefert keine Weberei aus der Schweiz mehr Jeans-Stoffe an die Konfektionäre, und nur noch wenige europäische Hersteller halten dem Druck aus Billiglohn-Ländern stand.

Die sorgfältig von Kaba Rössler gestaltete Ausstellung folgt dem Denim von seiner ersten Bestimmung als grobes Überkleid der nordamerikanischen Goldgräber und Farmer bis zum nicht mehr wegzudenkenden Mode-Hit der heutigen Zeit. Besonderheiten in der Herstellung oder auch die Problematik des Färbens und Ressourcenverbrauchs werden erläutert. Die ungebrochene Popularität der Jeans und das gewachsene Umweltbewusstsein veranlassen aber auch, über modernere, Energie und Rohstoff schonende Herstellungsmethoden nachzudenken. Mit einem Ausblick in die allerneuste Technologie der Herstellprozesse schliesst die Ausstellung.
Die Ausstellung kann mit Gruppen jederzeit auf Anmeldung besucht werden (Tel. +41 52 397 10 20 oder info@neuthal-industriekultur.ch). Für Individualbesucher ist sie ab dem 2. Mai 2021 bis im 24. Oktober 2021 jeweils von 10.00-16.00 Uhr geöffnet.

Newsletter